Mittwoch, 13. Juni 2018

Alles bedacht bei der DSGVO-Umsetzung?

Seit dem 25. Mai 2018 kommen die neuen EU-Datenschutzregeln zur Anwendung. Diese Tatsache ist in den meisten Chefetagen zwar angekommen, dennoch tun sich viele Unternehmen mit der konkreten Umsetzung von Projektplänen, Analysen und dem Aufbau eines rechtskonformen Datenschutz-Managementsystems weiterhin schwer. Wie sind die Mitarbeiter, wie ist der Betriebsrat zu beteiligen? Wie sieht ein korrektes Datenverarbeitungsverzeichnis aus? Was verbirgt sich hinter der Datenschutz-Folgenabschätzung?

Die Änderungen im Datenschutz haben erhebliche Auswirkungen auf Bewerbungsprozesse und den unternehmensinternen Gebrauch von Mitarbeiterdaten. Welche Datenschutzhinweise sind den Mitarbeitern zu erteilen? Wie sollte eine Einwilligungserklärung aussehen bzw. wann ist eine solche überhaupt erforderlich? Angesichts der hohen drohenden Bußgelder, sollten Unternehmen den notwendigen internen Datenschutzprozess in keiner Weise vernachlässigen, selbst wenn die ersten Wochen nach dem 25. Mai vermeintlich ruhig verliefen.

Antworten auf die zuvor aufgeworfenen Fragen liefern Ihnen unsere Referenten Dr. Ariane Loof, RAin und spezialisiert auf den Bereich Datenschutzrecht sowie Compliance sowie Dr. Christian Schefold, RA und Of Counsel im Bereich Corporate in einem Intensiv-Workshop.

Am Ende des Workshops erhalten alle Teilnehmer eine Zusammenfassung von Sofortmaßnahmen, um DSGVO-Compliance herzustellen.

Termin: 19.6.2018

Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort der Veranstaltung: HUSS-MEDIEN GmbH, Berlin
Preis für Abonnenten / über Einladung Dentons: 500,- Euro zzgl. USt.
Preis für Nicht-Abonnenten: 650,- Euro zzgl. USt.

Anmeldung

Noch kein Abonnent von Arbeit und Arbeitsrecht (AuA)? Hier können Sie drei Ausgaben kostenfrei testen!