25.05.2018
Quelle: pixabay.com

Die Gesamtbetriebsräte/Betriebsräte können für den Konzern i. S. d. § 18 Abs. 1 AktG durch Beschlüsse die Errichtung eines Konzernbetriebsrats in die Wege leiten (§ 54 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 BetrVG). Das gilt nicht, wenn das herrschende Unternehmen seinen Sitz im Ausland hat und keine im Inland ansässige Teilkonzernspitze, die über wesentliche Entscheidungsbefugnisse in personellen, sozialen und wirtschaftlichen Angelegenheiten verfügt, besteht.

24.05.2018
Quelle: pixabay.com

Eine selbstständige Tagesmutter hat keinen Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach dem MuSchG oder dem Unionsrecht, wenn sie selbst ein Kind bekommt. Das geht aus einem Urteil des BAG vom 23.5.2018 (5 AZR 263/17) hervor.

23.05.2018
Quelle: pixabay.com

Sie hantieren mit gefährlichen Werkstoffen, übernehmen gesundheitsschädliche Arbeiten – weltweit übernehmen mittlerweile 1,8 Millionen Industrie-Roboter in den Fabriken verschiedenste Arbeiten. Von den Beschäftigten wird deren Einsatz größtenteils positiv bewertet. Für die Studie automatica Trend Index 2018 wurden 7.000 Arbeitnehmer aus den USA, Asien und Europa im Auftrag der automatica Weltleitmesse für Robotik und Automation repräsentativ zur Veränderung in der Arbeitswelt befragt.

18.05.2018
Quelle: pixabay.com

Arbeitnehmer können nach zwei Urteilen des Thüringer LAG vom 16.5.2018 (6 Sa 442/17 und 6 Sa 444/17) die Weitergabe ihrer privaten Mobilfunknummer an den Arbeitgeber verweigern.

16.05.2018
Quelle: pixabay.com

Die in Nordrhein-Westfalen für männliche und weibliche Polizistenanwärter festgelegte Mindestgröße von 163 cm ist nach einem Urteil des VG Düsseldorf vom 15.5.2018 (2 K 766/18) rechtmäßig. Die entsprechende Vorgabe für die Einstellung in den Polizeidienst des Landes stammt aus einem Erlass des nordrhein-westfälischen Ministeriums des Innern.

14.05.2018
Quelle: pixabay.com

Eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) macht es deutlich: Ältere Arbeitslose haben es schwer, wieder in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu kommen. Doch woran liegt das? Der fortschreitende demografische Wandel und der Fachkräftemangel sorgen dafür, dass insbesondere die Arbeitsmarktsituation älterer Erwerbspersonen wieder stärker in den Fokus rückt.

08.05.2018
Quelle: pixabay.com

Kandidaten haben Zweifel daran, dass ihre entscheidenden Stärken im klassischen Bewerbungsprozess zum Tragen kommen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Wer sich um eine neue Anstellung bewirbt, ist meist im klassischen Bewerbungsprozess gefangen. Nach der Stellensuche folgen Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Qualifikationen, die dem Unternehmen zugesandt werden.

04.05.2018
Quelle: pixabay.com

Die Outplacement- und Karriereberatung von Rundstedt hat in einer aktuellen Talents & Trends-Befragung untersucht, warum Unternehmen ihre Mitarbeiter an die Konkurrenz verlieren. Hauptkündigungsgrund ist der fehlende Ausgleich für angefallene Überstunden. Mehr als zwei Drittel der Befragten (68 %) gab an, dass sie bei fehlendem Ausgleich für Überstunden ihren Arbeitgeber wechseln würden. Zweithäufigster Kündigungsgrund ist die Stimmung unter den Kollegen.

03.05.2018
Quelle: pixabay.com

Nachwuchs für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) dürfte schwer zu finden sein. Laut einer aktuellen Studie wünschen sich junge Leute mehr Beratung und Information zu MINT-Berufen. Die Wirtschafts- und Beratungsgesellschaft PwC befragte in einer repräsentativen Studie 2.000 Schüler und Studierende deutscher (Hoch-)Schulen nach ihrer Meinung zu MINT-Fächern. Brisant sind die Ergebnisse insbesondere im Hinblick auf den Fachkräftemangel.

27.04.2018
Quelle: pixabay.com

Hat der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer eine Direktversicherung zur Durchführung der betrieblichen Altersversorgung im Wege der Entgeltumwandlung abgeschlossen, so hat Letzterer keinen Anspruch gegen den Arbeitgeber auf Kündigung des Versicherungsvertrags gegenüber dem Versicherungsunternehmen, wenn es dem Arbeitnehmer lediglich um den Erhalt des Rückkaufswerts wegen Geldbedarfs geht. Das hat das BAG in einem Urteil vom 26.4.2018 (3 AZR 586/16) entschieden.