Wem gehört die Zeit?

Innovative Arbeitszeitgestaltung in der Praxis

Von Martin Seiler (Hrsg.), Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2016, 184 Seiten, Preis: 39,95 Euro

Arbeitnehmer streben nach Zeitsouveränität. Unternehmen müssen 24/7 kundenorientiert und konstant zuverlässig arbeiten. Lässt sich das vereinbaren? Wie sehen Zeitmodelle aus, die beiden Ansprüchen gerecht werden können?
Drei Unternehmen aus ganz verschiedenen Branchen (Telekommunikation, Bankwesen, Druckindustrie) liefern konkrete, ganz unterschiedliche Antworten. Sie stellen ihre innovativen und erprobten Arbeitszeitmodelle vor und erklären ausführlich, was sie auf dem Weg zur innovativen Zeitgestaltung gelernt haben. Daneben stellen renommierte Arbeitswissenschaftler und Organisationsforscher die wissenschaftliche Sichtweise vor.
Damit geben die Autoren einen Einblick in Aufbau- und Steuerung der Arbeitszeit aller Hierarchieebenen in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung und machen deutlich, dass innovative und flexible Arbeitszeitgestaltung notwendig und machbar ist.

Fazit: Beiträge führender Arbeitswissenschaftler und Praktiker (Telekom, ING DiBa, Bertelsmann), knapp 50 Abbildungen, Übersichten und Literaturverzeichnis zeigen auf, dass innovative und flexible Arbeitszeitgestaltung nicht nur sinnvoll, sondern notwendig ist.