Donnerstag, 8. Juni 2017

Wo gibt es den höchsten Urlaubsanspruch?

Quelle: pixabay.com

Fach- und Führungskräfte haben hierzulande durchschnittlich 27,6 Tage im Jahr frei. Das geht aus einer Studie von Compensation Partner hervor, in der die Arbeitsverhältnisse von 220.544 Beschäftigten in Deutschland untersucht wurden.

Der Branchenvergleich zeigt, dass Bei Banken, in der Automobilindustrie, im Maschinenbau und in der Chemiebranche jeweils mehr als 80 % der Angestellten 30 Tage Urlaub erhalten. Das liegt laut Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner, vor allem daran, dass die Industrieunternehmen in den genannten Branchen tariflich gebunden sind. Im Vergleich zu außertariflichen Arbeitsverträgen sei die Anzahl der Urlaubstage dort oft höher. Am unteren Ende der Skala finden sich das Hotel- und Gaststättengewerbe wieder. Hier hat jeder Vierte nur 24 Urlaubstage bei einer Sechs-Tage-Woche, was dem gesetzlichen Minimum entspricht. Es folgen Call Center, in denen 21 % der Mitarbeiter ebenso wenig Urlaubstage erhalten sowie 19 % der Beschäftigten in Zeitarbeitsfirmen, 16 % im e-Commerce und 15 % in der Werbebranche.
Fach- und Führungskräfte haben branchenübergreifend im Durchschnitt knapp 28 Urlaubstage. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland erhalten jährlich 30 Tage Auszeit. Einen höheren Wert erzielen nur 4 % der Fach- und Führungskräfte.

Aber auch ein Blick auf das Gehalt offenbart interessante Unterschiede: Arbeitnehmer mit einem Einkommen unter 30.000 Euro im Jahr haben einen durchschnittlichen Anspruch auf 26 Tage Urlaub. Bei einem Einkommen bis 50.000 Euro im Jahr sind es bereits 28 Tage Urlaubsanspruch. Diejenigen, die ein höheres Gehalt haben, erhalten 29 Tage frei. Böger erklärt das folgendermaßen: „Beschäftigte mit höheren Gehältern haben in der Regel mehr Berufserfahrung und damit mehr Vertragsverhandlungen geführt, die sich im besten Fall positiv auf das Gehalt und die Anzahl an Urlaubstagen auswirken.“

Ein Vergleich der Bundesländer zeigt, dass in Baden-Württemberg mit 28 Tagen die höchsten Urlaubsansprüche bestehen. Die wenigsten Tage (26) erhalten Fach- und Führungskräfte in der Metropolregion Berlin, Leipzig und Dresden sowie an der Küste in Mecklenburg-Vorpommern.

Alles weitere zum Thema Urlaub erfahren Sie in unserem Webinar "Ab in den Urlaub dank gelbem Schein" am 28.6.2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr.