Dienstag, 10. Oktober 2017

Tausende Lehrstellen noch unbesetzt

Quelle: pixabay.com

Derzeit gibt es in Deutschland nach einem Vorabbericht des Spiegels vom heutigen Tage laut dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) 18.963 offene Ausbildungsplätze. Offen bleiben die Lehrstellen insbesondere im Elektro-, Sanitär- und Friseurgewerbe. Zudem gibt es grundsätzlich Probleme, in Ostdeutschland geeigneten Nachwuchs zu finden.

Dennoch haben dieses Jahr insgesamt rund 4.000 Jugendliche mehr eine Ausbildung im Handwerk begonnen als noch ein Jahr zuvor. Die Steigerung beträgt 2,9 %. Bis Ende September wurden 135.038 Verträge unterschrieben. Den größten Zuwachs konnten die alten Bundesländer verzeichnen. Hier ist die Zahl der offenen Lehrstellen um 5,2 % auf 14.413 gesunken. Im Osten meldeten die Handwerksbetriebe rund 4.550 unbesetzte Stellen, deutlich mehr als im vergangenen Jahr.

Noch kein Abonnent von Arbeit und Arbeitsrecht (AuA)? Hier können Sie drei Ausgaben kostenfrei testen!