Handbuch Kompetenzmessung

Erkennen, verstehen und bewerten von Kompetenzen in der betrieblichen, pädagogischen und psychologischen Praxis

Von Prof. Dr. John Erpenbeck, Prof. Dr. Dr. h.c. Lutz von Rosenstiel†, Prof. Dr. Sven Grote und Prof. Dr. Werner Sauter (Hrsg.), Schäffer-Poeschel Verlag, 3. Überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart 2017, 734 Seiten, Preis: 59,95 Euro
 

Kompetenzen sind der Schlüssel künftiger Personalwirtschaft. Aber wie sind sie zu erkennen, zu erfassen und zu messen? Das Handbuch umfasst ein breites Spektrum von Verfahren zur Kompetenzmessung und -charakterisierung. Einbezogen werden Mess-, Charakterisierungs- und Beschreibungsverfahren aus unterschiedlichen Disziplinen, wie Persönlichkeitspsychologie, Soziologie, Arbeits- und Handlungspsychologie, Qualifikationsforschung, Kommunikationspsychologie, Sprachwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Pädagogik. Dabei ist der Ansatz der Kompetenzmessung zu einer generellen Kompetenzerfassung hin erweitert. In der Neuauflage haben die Herausgeber das Handbuch um praxiserprobte Messverfahren ergänzt, die selbstorganisiertes Handeln und das Kompetenzspektrum abbilden, darunter: lebendige Kompetenzmodelle, BALI-F, KOMBI-Laufbahnberatung und Talentkompass NRW.

Fazit: Herausgeber und Autoren haben ein Grundlagenwerk geschaffen, das mit der Neuauflage eine hohe Praxisrelevanz aufweist. Eine informative Übersicht, die eine Vielzahl der in Europa eingesetzten Kompetenzerfassungs- und -messverfahren umfasst, rundet das Handbuch ab.