Ausgabe 6/16

© VadimGuzhva/Fotolia.com
Insbesondere zum Einsatz von Flüchtlingen – Integration durch Praktika

Praktika sind beliebt, um Interessierten Einblicke in die Unternehmenspraxis zu geben und Arbeitgebern die Möglichkeit zu eröffnen, potenzielle Mitarbeiter kennenzulernen. Dieses attraktive Modell unterliegt jedoch zahlreichen rechtlichen Beschränkungen, nicht zuletzt im Hinblick auf Mindestlohn und Flüchtlingskrise, mit denen man sich rechtzeitig vertraut machen sollte.

Weitere Themen sind: 
  • Update Internet und E-Mail am Arbeitsplatz – Arbeitsrecht und Datenschutz?
  • Alternative zum einseitigen Personalabbau? – Freiwilligenprogramme
  • In der Wartezeit und im Kleinbetrieb – Kündigungsschutz
  • Ein kleiner Überblick zu § 174 BGB – Zurückweisung einer Kündigung
  • Aktuelle Anforderungen – Fehler vermeiden – Massenentlassungen
  • Das aktuelle Interview – Wo steht der BVAU nach drei Jahren?
  • Fachkräftegewinnung für KMU – Duale Studiengänge
  • Optimale Personalarbeit – Gründliche Sorgfalt
  • Empfehlungen und Lösungen des Frauen-Karriere-Index – Mehr Frauen in Führung ist machbar
  • Betriebsverfassungsrecht – Sozialpläne – Differenzierte Abfindungsregeln
  • Auslagerung und Controlling – Herausforderung Entgeltabrechnung
Rechtsprechung: 

Natürlich finden Sie im Heft wieder aktuelle Rechtsprechung vom Bundesarbeitsgericht und den Landesarbeitsgerichten, leicht verständlich kommentiert, z. B. zu den Themen

  • Anrechnung eines Praktikums auf Probezeit im Ausbildungsverhältnis (BAG)
  • Kein Anspruch auf vollen Jahresurlaub bei Arbeitsbeginn am 1. Juli (BAG)
  • bAV: Gleichbehandlung von Arbeitern und Angestellten (BAG)
  • Artisten unter der Zirkuskuppel – Arbeitnehmer? (BAG)
  • Entschädigungsanspruch bei rechtsmissbräuchlicher Bewerbung (BAG)
  • Angemessenheit der Ausbildungsvergütung (BAG)
  • Vergütung bei öffentlich geförderten Ausbildungsplätzen (BAG)
  • Ausschluss der Sozialplanabfindung für rentennahe Arbeitnehmer (BAG)
  • Betriebsrentenanpassung: Biometrischer Faktor (BAG)

zur Einzelheftbestellung

 

Im nächsten Heft: 

Personal- und Vergütungsmanagement
Die ökonomische Verhaltensforschung entschlüsselt Phänomene, die die klassische, auf rationalen Annahmen basierende Ökonomie nicht erklären kann. Viele Aspekte der Verhaltensökonomie dürften auch für das Personalwesen relevant und nutzbar sein. Der Autor überträgt daher einige zentrale Einsichten der Verhaltensökonomie auf aktuelle Fragen des Entgeltmanagements.

Zehn Jahre AGG
Eine angemessen zurückhaltende Rechtsprechung zur Höhe von Schmerzensgeldern und eine von Anfang an voraussehbare Kasuistik hat das AGG zu einem kalkulierbaren Gesetz für die Personalarbeit gemacht. Dennoch passieren Diskriminierungen bei Einstellung oder Entlassung, Sozialplänen oder der richtigen Vergütung. Dabei haben jüngste Entscheidungen weitere Sicherheit gebracht.

Keine Entgeltfortzahlung, kein Urlaub!
Die Beschäftigung eines Arbeitnehmers zur Vermeidung der Vollstreckung eines ausgeurteilten Weiterbeschäftigungsanspruchs lässt sich bei „richtiger“ Durchführung arbeitgeberseitig nutzen. Hierfür ist es sinnvoll, bereits frühzeitig entsprechende strategische Erwägungen anzustellen.